Yi Quan Dao - Wing Chun ist eine Kampf- kunst aus China (Chinesisches Kung Fu), die nicht abhängig ist von Kraft oder Körper- größe.
Die Bewegungen im YQD sind relativ einfach zu erlernen, sind direkt und nat√ľrlich. Alle Bewegungen basieren auf Einfachheit.
Auf akrobatische Bewegungen (z.B. hohe Tritte) wird verzichtet.
Mit YQD ist es m√∂glich sich gegen k√∂rperlich √ľberlegene Angreifer zu verteidigen.

Im realen Kampf bzw. einer Notwehrsituation √§ndert sich die Situation st√§ndig. Auf diese √Ąnderungen und Herausforderungen muss man jederzeit flexibel reagieren k√∂nnen und eine passende L√∂sung parat haben. Deswegen arbeitet Yi Quan Dao - Wing Chun mit Bewegungsprinzipien und der Focus liegt nicht auf Technik.

Yi Quan Dao - Wing Chun geh√∂rt zur Familie der inneren chinesischen Kampfk√ľnste. ‘Innere Kampfkunst bedeutet, dass nicht zentral mit roher Kraft agiert wird, sondern mit weichen, dynamischen Bewegungen.
Wichtig ist die Entwicklung von bestimmten F√§higkeiten und Bewegungsprinzipien um sich nat√ľrlich, entspannt, locker und dynamisch zu bewegen.
Nat√ľrliche Bewegungsmuster haben den Vorrang vor auswendig gelernten Techniken. Hauptaugenmerk der inneren Kampfk√ľnste ist die Idee, dass man Hartes mit Weichem besiegen kann.
YQD ist immer auf die praktische und realistische Form der Selbstverteidigung konzentriert, die alle wichtigen Facetten der Verteidigung beinhaltet. Deshalb steht nicht nur das Kämpfen im Vordergrund, sondern auch Prävention und Deeskalation.

Direktheit
YQD vermeidet die Anwendung von großen, ausschweifenden Bewegungen, die zu viel Kraft und Zeit verschwenden. Kurze, schnelle und dynamische Bewegungen ermöglichen eine effektive Selbstverteidigung. Deshalb gibt es z.B. im YQD keine hohen Tritte.

Effizienz
Die YQD - Wing Chun Bewegungen werden mit Unterst√ľtzung des ganzen K√∂rpers ausgef√ľhrt, dies geht weit √ľber die normale Muskelkraft hinaus.
Dadurch entsteht eine sehr wirkungsvolle Körperdynamik, die sogenannte ganzheitliche Kraft.
Diese explosive Dynamik ermöglicht in gefährlichen Situationen eine hohe Effizienz. Abwehr und Gegenangriff erfolgen möglichst zeitgleich.
So kann auch mit geringer K√∂rpermasse oder K√∂rpergr√∂√üe, eine gro√üe Wirkung erzielt werden, was besonders f√ľr k√∂rperlich Schw√§chere sehr von Vorteil ist.

line

Lockerheit und Weichheit.
Ein verkrampfter K√∂rper ist ein langsamer K√∂rper und verkrampfte Bewegungen sind langsame Bewegungen. Wenn man entspannen und loslassen kann, verf√ľgt man √ľber eine gro√üe Explosiv- und Schlagkraft.
Die Anwendung von Weichheit (Geschmeidigkeit) ermöglicht deutlich schnellere Reaktionen und eine vielfach höhere Geschwindigkeit. Das Zusammenspiel von Lockerheit und Weichheit vermittelt Yi Quan Dao - Wing Chun durch ganz spezielle chinesische Konzepte und Prinzipien.

 

Verteidigen Sie sich EINFACH

Jeder kann lernen sich zu verteidigen, aber jeder sollte sich bewusst sein, dass man Verteidigung nicht mal eben im Vorbeigehen erlernen kann. L√§ngeres √ľben ist wichtig, damit der K√∂rper Zeit hat die Bewegungen zu verinnerlichen.
Durch regelm√§√üiges √úben, lernt man allm√§hlich jede √ľberfl√ľssige Bewegung wegzulassen. Yi Quan Dao - Wing Chun verbessert automatisch stetig ihre K√∂rperbeherrschung, ihren Bewegungsapparat und ihre Haltung. Es macht sie vitaler und die Erfolgserlebnisse festigen ihr Selbstvertrauen. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Realistische Selbstverteidigung muss auch schwächeren Menschen ermöglichen sich effektiv zu verteidigen.

Kampfkunst ist mehr als nur Selbstverteidigung
In den Kulturen Ostasiens beginnt Nachhaltigkeit im gesunden Umgang mit dem eigenen K√∂rper, damit man bis ins hohe Alter fit bleibt.  Kampfkunst hat auch sehr viel mit Gesundheit zu tun.
Eine ganze Palette alter, √ľberlieferter Bewegungs-, Atmungs-, und Meditations√ľbungen sollen die Energie (Qi) im K√∂rper st√§rken
F√ľr diese √úbungen wird im chinesischen der Begriff Qigong verwendet. Im Yi Quan Dao - Wing Chun wird zus√§tzlich Qigong als zentrales Element unterrichtet.